Wahlergebnisse 2014

image_pdfimage_print
Ergebnisse der Kommunalwahlen im März 2014
Bürgermeisterwahl am 16.3.2014 Von den vier Bürgermeisterkandidaten haben es die Herren Kennerknecht (mit 36,1%) und Söltl (mit 28,5%) in die Stichwahl geschafft. Diese findet am 30.3.2014 statt (siehe unten). (Für die Herren Strasdat und Heldeisen wurden 20% bzw. 15,4% der Stimmen abgegeben.)   Sitzverteilung im Gemeinderat 2014-2020     
(Genaue Zahlen siehe: Wahlergebnisse 2014
Gemeinderatswahl am 16.3.2014 Die Kandidatenliste der Bürger für Grafrath (BfG) fand bei den Wählern die zweithöchste Zustimmung:
rund 6.000 von 28.500 Stimmen. Wegen des Verteilschlüssels (nach Haare/Niemeyer) büßen wir trotzdem einen Sitz im Gemeinderat ein. Für die Erfolge der Frauenliste (FLG) und der SPD müssen die drei größten Fraktionen je einen Sitz abgeben.
Die BfG werden danach ab Mai 2014 mit drei Vertretern die Geschicke der Gemeinde in den nächsten sechs Jahren mitbestimmen.
(Eventuell – je nach dem Ausgang der Stichwahl –  auch wieder zusätzlich mit dem 1. Bürgermeister.) Der Bürgermeisterkandidat der Bürger für Grafrath, Martin Söltl, und der noch amtierende
1. Bürgermeister, Dr. Hartwig Hagenguth, haben von allen Bewerbern um Gemeinderatssitze den höchsten Zuspruch bei den Wählern gefunden. Die neuen und die wiedergewählten Mitglieder des künftigen Gemeinderats aus den Reihen der BfG stehen allen Bürgern zur Kenntnisnahme ihrer Anliegen und Beantwortung von Fragen zur Verfügung: Martin Söltl, Telefon 989404 Dr. Hartwig Hagenguth, Telefon 7916 Burkhard von Hoyer, Telefon 571            (Siehe auch: Kontakte)

Die Bürger für Grafrath danken allen, die zu ihrem guten Wahlergebnis beigetragen haben.           

 

Die Stichwahl für den Bürgermeister am 30.3.2014 hatte folgendes Ergebnis:

Markus Kennerknecht (CSU/BV):                       920                            53,5 % der Stimmen
Martin Söltl (Bürger für Grafrath):                        801                            46,5 % der Stimmen

Die Bürger für Grafrath gratulieren Herrn Kennerknecht zur gewonnenen Wahl und wünschen ihm eine glückliche Hand bei der Führung der Grafrather Amtsgeschäfte!